Fotografie

Sonstiges

Diaprojektor

Als Diaprojektor habe ich mir gebraucht einen Leica Pradovit 300 mit einem Colorplan Objektiv zugelegt. Die Projektoren sind immer noch relativ teuer! Dank des Colorplan Objektives und im Zusammenspiel mit einem Fuji Velvia Film und einer Leica, übertrifft dieser Projektor im Moment noch jeden Beamer den ich mir leisten könnte!

Dias rahmen

Filme die mir wichtig sind, lasse ich meist nicht rahmen, sondern lasse diese, um Kratzer zu vermeiden, ungeschnitten auf der Rolle entwickeln. Ist natürlich mehr Arbeit, aber zum Teil lohnt es sich halt ...

Dias scannen

Mit zwei Freunden zusammen bin ich Teilhaber an einem Braun Multimag Slide Scan 3600. Der Scanner funktioniert im Prinzip wie ein Diaprojektor, bloß, dass die Dias nicht an die Wand wandern, sondern per USB Kabel auf die Festplatte eines Rechners. So ziemlich alle Bilder auf dieser Internetseite wurden mit diesem Scanner erstellt. Mit der mitgelieferten Software lassen sich gute Ergebisse für Internet und Rechner erzielen, aber für echte Archivierung, oder Projektion, bedarf es einer besseren Software und unter Umständen eines Kalibrierdia. Aber sonst ein ganz taugliches Gerät, wenn man sich mal an die komischen Geräsche gewöhnt hat ...




© Wolfgang Dressel 2010