Alles rund ums Fahrrad

Mein bzw. das Fahrrad

Wer extreme Radreisen in anderen Kontinenten unternehmen will sollte sich genaue Gedanken über das verwendete Material machen, da ansonsten der Spaß zum Teil ganz schön auf der Strecke bleiben kann! Deshalb möchte ich im Folgenden relativ detailiert die technische Entwicklung meines Rades über die Zeit darstellen. Nach einer tabellarischen Aufstellung der wichtigsten Komponenten bei jeder Reise, erfolgt eine Diskussion der einzelnen Komponenten.

Meine bisherigen Radreisen habe ich mit dem im folgenden abgebildeten Reiserad unternommen.

Um das Ganze ein wenig glaubhafter wirken zu lassen, sind hier mal die bisherigen Reisen dieses Fahrrades aufgelistet:

  • Kanada/Alaska
  • Patagonien
  • Karakorum Highway
  • Xinjiang-Tibet Highway
  • Südostasien

Im Folgenden sind die aus meiner Sicht wichtigsten Komponenten meines Rades für die einzelnen Reisen ohne Kommentar aufgelistet. Die von Reise zu Reise gewechselten Komponenten sind dabei rot gekennzeichnet.

Kanada/Alaska

RahmenKTM - Mannesmann 25 CrMo 4 Rohrsatz
Rahmenhöhe: 62cm
Naabe hintenShimano Exage, 36 Loch
Naabe vorneShimano Ultegra 600, 36 Loch
Felge hinten28'' Wolbber GTX
Felge vorne28'' Wolbber GTX
SchaltungShimano Exage 300LX
UmwerferShimano Exage 300LX
GepäckträgerAlu Esge
LowriderAlu No Name
KurbelgarniturShimano Exage 300LX
BremsenShimano Acera
Schaltgriffegerasterter Sun Tour Lenkersäulenschaltgriff
LenkerRennlenker 40cm
BremsgiffeShimano BL-Z30 mit Sicherheitsbügeln

Patagonien

RahmenKTM - Mannesmann 25 CrMo 4 Rohrsatz
Rahmenhöhe: 62cm
Naabe hintenShimano Ultegra 600, 36 Loch
Naabe vorneShimano Ultegra 600, 36 Loch
Felge hinten28'' Mavic T261 Touring
Felge vorne28'' Mavic T261 Touring
SchaltungShimano Exage 300LX
UmwerferShimano Exage 300LX
GepäckträgerAlu Esge
LowriderAlu No Name
KurbelgarniturShimano Exage 300LX
BremsenShimano Acera
Schaltgriffegerasterter Sun Tour Lenkersäulenschaltgriff
LenkerRennlenker 40cm
BremsgiffeShimano BL-Z30 mit Sicherheitsbügeln

Karakorum Highway

RahmenKTM - Mannesmann 25 CrMo 4 Rohrsatz
Rahmenhöhe: 62cm
Naabe hintenShimano Ultegra 600, 36 Loch
Naabe vorneShimano Ultegra 600, 36 Loch
Felge hinten28'' Mavic T261 Touring
Felge vorne28'' Mavic T261 Touring
SchaltungShimano XT Bj. 199?
UmwerferShimano Exage 300LX
GepäckträgerTubus Cargo
LowriderAlu No Name
KurbelgarniturStronglight Asphalt 48/38/28
BremsenShimano Acera
Schaltgriffeungerasterter Shimano Lenkersäulenschaltgriff
LenkerRennlenker 40cm
BremsgiffeShimano BL-Z30 mit Sicherheitsbügeln

Xinjiang-Tibet Highway/Südostasien

RahmenKTM - Mannesmann 25 CrMo 4 Rohrsatz
Rahmenhöhe: 62cm
Naabe hintenShimano Ultegra 600, 36 Loch
Naabe vorneShimano Ultegra 600, 36 Loch
Felge hinten28'' Mavic T261 Touring
Felge vorne28'' Mavic T261 Touring
SchaltungShimano XT Bj. 199?
UmwerferShimano Exage 300LX
GepäckträgerTubus Cargo
LowriderTubus Tara
KurbelgarniturStronglight Asphalt 48/38/28
BremsenShimano Acera
Schaltgriffeungerasterter Shimano Lenkersäulenschaltgriff
LenkerRennlenker 46cm
BremsgiffeShimano RX100 und Crossgriffe Tektro RX2.0

So und nun einige Worte zu den einzelnen Komponenten. Die Reihenfolge entspricht dabei der qualitativen Wichtigkeit des entsprechenden Bauteils, wie sie von mir eingeschätzt wird.

Das Hinterrad ...

Das Hinterrad stellt meiner Ansicht nach das am härtesten beanspruchte Teil des gesamten Rades dar. Ausgerissene Felgenlöcher (Wolbber), ausgerissene Naabenösen (Shimano Ultegra 600) und geknackte Freiläufe bestätigen mich in dieser Ansicht. Deshalb hier das Beste, was es irgendwie auf dem Markt gibt verwenden!
Eine Crux des Hinterrades liegt in der Tatsache der Kettenschaltung an sich. Verursacht durch das Zahnkranzpaket ist ein Hinterrad bei einer Kettenschaltung immer außermittig zentriert - sprich die Speichen auf der Zahnkranzseite müssen nahezu das eineinhalbfache an Belastung aushalten, wie die Speichen auf der Nicht-Zahnkranzseite. Die maximalen Kräfte auf die Speichen liegen dabei für einen 80kg Fahrer im Wiegetritt und 8-fach Kranz bei 1475N auf der Zahnkranzseite und bei 972N auf der Nicht-Zahnkranzseite (Quelle: Rohloff). Das sind immerhin 147kg und 97kg! Die negative Entwicklung zu immer mehr Gängen macht die Sache nicht gerade noch einfacher!
Ein vernünftiges Laufrad sollte aus den folgenden markenunabhängigen Bestandteilen bestehen:

  • doppelt göste 36 Loch Hohlkammerfelge (z.B. Exal SP19, Mavic T261 Touring)
  • vernünftige geschmiedete 36 Loch Naabe evtl. in Tandemausführung (Swiss DT zur Not Shimano Deore XT, Shimano Ultegra 600)
  • extra dicke Speichen (Swiss DT)

Ein 26'' Laufrad ist dann nochmal um 30% stabiler als ein 28'' Laufrad. Wer es sich leisten kann sollte auf Shimano verzichten und auf die Naaben von Swiss DT zurückgreifen.
Eine andere, aber ziemlich kostspielige Variante ist der Einbau einer Rohloff Naabenschaltung (www.rohloff.de). Hört sich im ersten Augenblick zwar nach einer Lösung für den rüstigen Sonntagsfahrer an, ist aber wohl das Beste und Wartungsfreieste, was es derzeit auf dem Markt gibt - mit dem großen Vorteil, dass hier die Speichen alle gleich belastet werden! Die Leute unterwegs waren alle hellauf zufrieden. Der einzige Nachteil, der mir bekannt ist, ist der Preis von ca. 900 Euro, für den sich andere ein ganzes Fahrrad kaufen würden! Ich habe mich entschieden ... :-)

Das Vorderrad ...

Ähnlich wichtig wie das Hinterrad ist natürlich auch das Vorderrad, wobei dieses wesentlich weniger belastet wird! Gleiches gilt auch hier - eine gute doppeltgeöste Hohlkammerfelge mit einer guten geschmiedeten 36 Naabe. Zu beachten ist, dass Vorder- und Hinterrad die gleiche Speichenzahl haben sollten, damit für den Worst-Case eines Felgenbruchs der Hinterfelge ein Felgenwechsel möglich ist. Ansonsten mußss man zu so einfallsreichen Einspeichvarianten greifen wie Corax auf seiner Seite festgehalten hat - das Einspeichen einer 32-Lochfelge auf eine 36-Lochnaabe.




© Wolfgang Dressel 2005