Alles rund ums Fahrrad

Mein bzw. das Werkzeug

Das Werkzeug ist ein ganz entscheidenter Punkt bei einer Fahrradreise. Denn man kann das beste Material haben, irgendwas geht bestimmt kaputt - und meistens das an das man am wenigsten gedacht hat! Die beste Vorbereitung ist deshalb, sich daheim im Kopf schon mal diverse "worst case" Szenarien zu überlegen und das nötige Reperaturequipment einzupacken. Das geht beim simplen Platten los, geht über Rahmenbruch bis zu ausgerissenen Ösen beim Hinterrad. Auch sollte man jede Schraube bei seinem Fahrrad schon mal in der Hand gehabt haben! Die folgende Liste stellt das Equipment dar, das ich auf meiner Asienreise 2004 dabei hatte. Die Liste beschreibt dabei die Gegenstände in dem folgenden Foto von links oben nach rechts unten.

Werkzeugliste

1Büchse FettEssentiell! Aller zwei Tage die Kette fetten schont die Zahnkränze, die Kettenblätter, die Schaltung und die Kette hält auch länger!
1KurbelabzieherOhne Kurbelabzieher läßt sich das Tretlager nicht tauschen.
1VorderachseHab schon mal eine in Patagonien an einen Radler verkauft ...
1Hinterachse 
1Verstellbarer MaulschlüsselAuf Qualität achten! Wichtig - die Größe sollte für den Zahnkranzabzieher langen! Griff hab ich ein wenig abgesägt.
1ZahnkranzabzieherOhne Zahnkranzabzieher lassen sich die Speichen auf der Zahnkranzseite nicht wechseln.
1FreilaufDie Freiläufe von Shimano sind ziemlich anfällig gegen Durchdrehen - vorallem, wenn man mal den Zahnkranzabzieher in die falsche Richtung angesetzt hat! Wenn man die Achse rausbaut kann man den Freilauf mit einem 10mm Imbus (hatte ich nicht dabei!) einfach abschrauben (Imbus in der Nabe!) und einen neuen draufsetzen.
2Bremszüge 
2Schaltzüge 
2flexible SpeichenSuper, wenn einem die Ösen in der Nabe oder Felge ausreißen. Auch wenn man mal den Zahnkranz nicht abbekommt. Auf die richtige Länge achten!
1MultitoolMultittool mit allen Imbusengrößen, die am Rad vorkommen und einem Nietendrücker für die Kette.
1flacher MaulschlüsselAn einige Schrauben kommt man nur schlecht mit Multittool und verstellbaren Maulschlüssel hin. Sehr praktisch auch zum Gegenhalten.
1Rolle Klebeband 
2KonusschlüsselBraucht man für Achswechsel und Freilaufwechsel. Auf richtige Größen für Vorder- und Hinterrad achten!
1ErsatzketteMit dem Durchtauschen aller 1500km schont man Zahnkranz und Kettenblätter.
2SchläucheBei einem Platten einfach Schlauch wechseln und am Abend erst den Kaputten flicken.
4BremsbackenJe ein Satz für hinten und vorne.
4FlickenkleberZusätzlicher Flickenkleber
1Diverse Schrauben, Muttern und BeilagscheibenMindestens jede vorkommende Kleinschraube am Rad einmal, oder auch zweimal. Ein paar längere Schrauben zum Improvisieren
1Pit-Lock ReservenussSpezielle Muttern gegen Langfinger mit Spezialnuss. Ist diese weg wirds schwierig mit dem Radausbau!
1ReservekugelnDie können schnell mal in den Sand fallen, wenn man an der Achse rumbaut. Größen für Vorder- und Hinterrad beachten!
1KettenschloßEinfacher als Nieten
3RohrschellenUniversalreperaturteil für alles Lebenslagen
1SattelschnellspannerSo ein Schnellspanner kann auch mal brechen!
1Bremszüge 
1Reservekabel 
2ErsatzbirneEine für vorne, eine für hinten
5Speichennippel 
2FlickzeugKann ganz schön schnell weggehen - deshalb lieber zwei!
1SelbstklebeflickenZur Not tuns die auch!
1Speichenschlüssel 
2Reifenheber 
1SchraubenzieherSchlitz- und Kreuz-Kombischraubenzieher
1Kombizange 

Nicht abgebildet auf dem obigen Foto:

1SchnellspannerSchnellspanner für hinten.
1MantelEinen Mantel der Firma Schwalbe - kann man so 8000km fahren.
10SpeichenVerschiedene Längen für Zahnkranzseite, Vorder- und Hinterrad beachten



© Wolfgang Dressel 2005